Futter...

Ein Thema mit dem auch ich mich anfangs sehr schwer getan habe.

Fest steht Katzen sind Fleischfresser. Mit einem Salat werden sie also nicht zufrieden sein.

Dementsprechend sollte das Futter einen hohen Fleischanteil (min. 60%) haben. Weiterhin sollte kein Getreide oder Zucker im Futter enthalten sein. Also bitte lassen Sie die Finger von Whiskas, Felix und Co. Hochwertiges Futter ist wichtig für die Gesundheit unserer kleinen Stubentiger. 

Des Weiteren sollten Sie hauptsächlich Nassfutter füttern. Katzen trinken oftmals zu wenig Wasser, deshalb müssen sie die  Flüssigkeit auch über die Nahrung aufnehmen.

Hochwertige Nassfuttersorten sind zum Beispiel: Macs, CatzFinefood, Om nom nom, MjamMjam, Sandras Schmankerl, LuckyKitty, …

Trockenfutter ist umstritten. Meine Katzen bekommen Trockenfutter, da es meines Erachtens nach gut für die Zähne ist. Jedoch in Maßen, nicht in Massen.

Oftmals müssen sie es sich spielerisch erarbeiten. Zum Beispiel durch einen Futterturm oder Fummelbretter.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen. 🙂

Kontakt

Vanessa Röscher
BKH-Zucht in Hildesheim

bkhvondenjadepfoetchen@gmx.de

Socialmedia accounts